Sina Beckmann

Moin und herzlich Willkommen!

______________________________


Alles gehört mit allem zusammen. Die vor uns liegenden Aufgaben werden größer und nicht kleiner – es wird kein Sprint, es wird ein verdammt harter Marathon. Die nächsten Wochen und Monate werden entscheiden, wie gut wir mit dem Klimawandel umgehen und Maßnahmen treffen, die uns weiterhin ein gutes Leben ermöglichen. 

Mein Motto: "Nicht reden, sondern machen!"

Ich bin 40 Jahre alt, kam also zur Welt, als die CO2-Konzentration in der Luft noch 343 ppm (2021 bei 419 ppm), betrug. Meinen Vornamen habe ich der Tatort-Folge „Reifezeugnis“ zu verdanken. Aufgewachsen bin ich im beschaulichen Jever, nahe der ostfriesischen Nordseeküste, dort wohne ich heute auch wieder. Hier in der schönen, friesische Kreisstadt lebe ich mit meiner wundervollen Frau Melanie. 

Wir leben aber nicht nur zusammen, wir arbeiten auch zusammen und das harmonisch und erfolgreich. Ein gemeinsames Hobby ist unsere Mischlingshündin Ella. Wir sind gerne am Meer, bummeln durch kleine, niedliche Städte, schätzen gute Bücher aus Papier und entdecken die Natur mit viel Vergnügen wandernd. Sport ist mir auch sehr wichtig und eine gute Möglichkeit, den Kopf freizubekommen- mittlerweile jogge und tanze ich gerne. 

Meine Themen 

Erneuerbare Energien

Unsere Region ist geprägt von der Nutzung erneuerbarer Energiequellen. Wir sind Vorreiterinnen und Pioniere in ihrem Aufbau und Einsatz. Wir haben die Energiewende maßgeblich mitgestaltet. Und wir werden diejenigen sein, die das Repowering von Altanlagen konsequent umsetzen, aus Überschuss-Strom von Wind- und Photovoltaik-Anlagen grünen Wasserstoff produzieren sowie dezentrale Speicher-Konzepte etablieren. 

Küstenschutz

Wir brauchen einen aktiven und innovatien Küstenschutz für jetzt und in Zukunft, um in Gewässernähe gut leben zu können. Die Küstenregionen geben vielen Menschen ein Zuhause und einen Lebensraum, in dem auch viel Wirtschaftskraft entsteht – dies gilt es zu schützen. Dafür lassen sich auch die Erneuerbaren in großer Zahl perfekt einsetzen – denn das ist gelebter Klimaschutz. Und dieser schützt die Küste und die Menschen. 

Tourismus

Von jetzt an anders: Nachhaltiges Wirtschaften in den planetaren Grenzen wird unser heute und morgen bestimmen. Gerade der Tourismus hat den Anspruch, zukünftig umweltfreundlich zu sein. In unserem  Grundsatzprogramm konnte ich mit dem Absatz 122 einen für unsere Region zukunftsfähigen Tourismus in den grünen Grundwerten verankern.  Jede Zeit hat ihre Aufgabe – die jetzige ist Klimaneutralität. 

Ihr möchtet mehr wissen?

Hier, per email oder über meine Social Media Accounts beantworte ich gerne Fragen und freue mich auf Rückmeldungen.